Ok, um genau zu sein heißt er „Papyrusbrunnen“ und wurde der Stadt Mannheim im Jahre 1984 von der Zellstofffabrik Waldhof zu deren 100. Geburtstag gestiftet. Ein Produkt des mittlerweile in einem schwedischen Konzernverbund aufgegangenen Unternehmens kennt jeder: Zewa.

Gestaltet wurde der Brunnen vom Neustädter Bildhauer Gernot Rumpf. Die Darstellungen von Schiff und Wasserbombe im Kontext eines Origami-Brunnens haben mir besonders gefallen. Gerade auch insofern, als dass die Bombe in passenderweise selbst Wasser versprüht. Im Folgenden gibt es einige Bilder des Brunnens, dem ich wohl auch in Zukunft noch weitere Aufnahmen abringen muss.

Comments are closed.