Workshops im ZWEIINZWANZIG

Origami Mosaiklampenschirme – Jeden Sonntag im Januar 2018
Produzentengalerie ZWEIINZWANZIG – Mainz

Inspiriert von den geometrischen Mosaiken der Alhambra widmen wir uns in diesem Workshop der Erstellung von gefalteten Lampenschirmen. Während die Schirme im ausgeschalteten Zustand ihre Komplexität verbergen, entfalten sie beim Leuchten ihre ganze Schönheit.Grundlage hierfür ist die sogenannte „Tessellation-Falttechnik“: Dabei wird Papier so gefaltet, dass im Spiel mit Licht faszinierende Schattenmuster entstehen.

Neben einer Auswahl an vorgefertigten Mosaikdesigns werden auch die notwendigen Grundlagen zum Entwurf eigener Muster vermittelt. Der fertige Lampenschirm kann am Ende des Workshops mit nach Hause genommen werden.

Details:
2-4 Stunden Grundgitter in vorbehandeltes Papier falten
1-2 Stunden Muster falten
1-2 Stunden Lampenschirm zusammenbauen
—–
4-8 Stunden Gesamtdauer (eventuell werden zwei Termine benötigt)

Plätze begrenzt, Anmeldung erforderlich:
Per Mail – matthias@zweiinzwanzig.de
Per Kontaktformular auf www.zweiinzwanzig.de
Per PN über Facebook

Leitung: Matthias Wiebel
Kosten: 70 €
Material inklusive.

Externe Workshops

Origami-Workshop – 3.06.2015
Japanisches Filmfestival „Nippon Connection“ – Frankfurt

„Seit Hunderten von Jahren begeistert die japanische Faltkunst Origami Jung und Alt. Wenn auch Sie gerne lernen wollen, wie man aus einem Blatt Papier ein kleines Kunstwerk zaubert, sind Sie bei unserem Origami-Workshop genau richtig. Matthias Wiebel von Origami Deutschland e.V. gibt Ihnen einen kurzen Einblick in die Geschichte des Origami, bevor Sie sich selbst im Falten versuchen können.“

Tickets und Infos gibt es »hier«.

 

Origami in Stoff – Mosaikfaltungen 21.06.2015
Maßschneider-Innung Rhein-Main

Dieser Workshop bewegt sich im Spannungsfeld von gefalteten geometrischen Strukturen und den weichen Linien fallenden Stoffes. Er vermittelt die Grundlagen zur Arbeit mit Mosaikfaltungen in Stoff (Shadowfolds). Als Einführung wird kurz auf die Geschichte von Mosaiken, Parkettierungen und sich wiederholenden Mustern eingegangen. Anschließend werden das notwendige Vorgehen und die zu verwendende Technik anhand von einfachen Beispielen mit Papier vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten hierbei auch Einblick in den Entwurf solcher Muster. Zum Einüben der Technik werden im weiteren Verlauf verschiedene Beispielprojekte praktisch umgesetzt.

8 Unterrichtsstunden
Leitung: Matthias Wiebel & Korinna Eichelberger
Sonntag 21.06.2015, 09:00Uhr – 17:30Uhr
Max. 8 Teilnehmer
Kursgebühr: 110 Euro
Materialkosten: 20 Euro
Mitzubringen sind Werkzeug zum Zeichnen und das übliche Nähzeug.

Zur Anmeldung gehts »hier«.

 

Externe Vorträge

Origami: A brief introduction into the history of paperfolding.
Interdisziplinäres Labor „Bild Wissen Gestaltung“, Projekt Strukturwissenschaft und 3D-Code, Humboldt-Universität zu Berlin

Vortrag im Rahmen des Workshops The Fold in Sciences, Art and Design 26.03.2015, 10:00 – 18:00